Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Logo

Im Basiserscheinungsbild werden die Gestaltungselemente definiert, die unter der Dachmarke »OVGU«
auf alle herausgegebenen Produkte verbindlich anzuwenden sind. Das gilt auch für die Gestaltung von
Publikationen der Fakultäten. Ausnahmen bilden Veröffentlichungen mit dem Zweck diese gezielt den
Fakultäten zuzuordnen.
Das Basiserscheinungsbild beinhaltet die Form, den Aufbau und Einsatz des Logos (Signet), die Definition
einer Hausfarbe sowie Festlegungen zu anzuwendenden Schriften. Diese Grundlagen bestimmen den
modernen, klaren und frischen Stil von Publikationen unserer noch jungen Universität.

Das Signet der Universität Magdeburg beinhaltet ein Porträt ihres Namenpatrons Otto von Guericke sowie
den Schriftzug Otto von Guericke Universität Magdeburg. Zusammengehalten werden diese Elemente von
einer rechteckigen, horizontal gerichteten roten Fondfläche mit abgerundeten Ecken.
Das Porträt, eine Schwarz-Weiß-Grafik, ist dem ehemaligen Logo entnommen; dadurch ist eine hohe
Wiedererkennbarkeit gewährleistet. Die rote Fondfläche ist im Bereich des Porträts kreisförmig
ausgespart. Der Schriftzug, aus der modifizierten Schrift FF Info im Block gesetzt, befindet sich rechts
neben dem Porträt. Universität Magdeburg ist selbstbewusst hervorgehoben.
Aufgrund des Porträts Otto von Guerickes gibt es kein klassisches Negativlogo. In Fällen in denen ein
solcher Einsatz nötig wird, wird eine zweite modifizierte Logoversion eingesetzt (siehe Farbanwendungen
auf farbigem Fond).

Das Logo ist nur so wiederzugeben und darf in seinen Formen nicht verändert werden!

Abbildung:

Ovgu_Logo

Aufbau/Proportionen und ergänzende Schriftzüge sowie ihre Zuordnungen

Das Signet steht in verschiedenen Dateiformaten zur Verfügung, ein Nachkonstruieren soll vermieden
werden! Beim Einfügen des Logos in ein Dokument ist zur besseren Wiedererkennung unbedingt auf die
richtigen Proportionen des Logos zu achten. Es darf daher nicht gestreckt oder gestaucht werden. Muss
die Größe angepasst werden, so ist stets das Seitenverhältnis beizubehalten.

Die Abbildung 1 verdeutlicht die grundsätzlichen Proportionen und legt für eine Zuordnung von
ergänzenden Schriftzügen Größe und Abstände fest.

Abb. 1
Ovgu_Raster

Abbildung 2 definiert die Schutzzone. Die Schutzzone ist der Platz um das Logo herum, der
frei bleiben muss und nicht beschnitten werden darf, beispielsweise durch zu nahe Platzierung des
Logos am Seitenrand oder Abstand zu anderen Logos.

Abb. 2
Ovgu_Schutzzone

Die Abbildung 3 zeigt wie das Signet bei Bedarf um ergänzende Schriftzüge erweitert werden kann. Diese
kennzeichnen Fakultäten, Bereiche, Abteilungen, Einrichtungen und Ähnliches. Die Schriftzüge werden
unter Beachtung der Richtlinien (Abb. 1) unterhalb oder rechts neben dem Signet platziert. Bei der
Platzierung unterhalb des Signets wird der Schriftzug linksbündig zum Signet-Schriftzug gesetzt. Steht
der ergänzende Schriftzug zwei oder dreizeilig rechts neben dem Signet, bezieht sich die zweite Zeile auf
UNIVERSITÄT im Signet und der Zeilenabstand entspricht dem zwischen OTTO VON GUERICKE und
UNIVERSITÄT. Ein einzeiliger Schriftzug bezieht sich dagegen auf MAGDEBURG im Signet. Der ergänzende
Schriftzug wird stets in Versalien mit der FF Info Text Medium gesetzt, mit einer erhöhten Laufweite
(8/1oo Geviert, +80 in InDesign). Die Zeichengröße entspricht dabei optisch der des Schriftzuges im
Signet (Siehe Abb. 3).

Abb. 3
Ovgu_Richtlinien

Farbanwendungen auf weißem Fond

(Positiv-Logo = ein »dunkles« Logo auf hellem Hintergrund)

Die Hausfarbe der Universität Magdeburg ist ein dunkles Rot (siehe Abb. 1und OVGU - Die
Farbe/Farbdefinition), demzufolge wird das Signet im Normalfall mit dieser Farbe wiedergegeben.
Der Farbton wird mit 100%-iger Deckkraft angelegt.

Ausnahmen bilden die Anwendungsfälle, bei denen einzelne Fakultäten die Herausgeber sind: hier
kommen die Fakultätsfarben zum Einsatz (siehe Fakultätsdefinitionen).

Bei der einfarbigen Wiedergabe wird nach Möglichkeit für die Fondfläche ein gerasterter Grauton (70 %
Schwarz) verwendet, um den Charakter des Signets beizubehalten (siehe Abb. 2).

Bei kleinerer Wiedergabe, bei der durch eine Rasterung die Konturenschärfe verloren geht, bzw. immer
dann, wenn es aus technologischen Gründen nicht anders möglich ist, wird die reine Schwarz-Weiß-
Darstellung verwendet (siehe Abb. 3).

Die Logos stehen in drei Dateiformaten als Download zur Verfügung. Die JPG-Dateien können für
elektronische Präsentationen oder im Internet verwendet werden. Die EPS- und PDF-Datei lassen sich in
Layout-Programmen einsetzen und sind für den professionellen Druck geeignet.

Abbildungen:

Abb. 1
  OVGU_SIGN_web_Farbig

Abb. 2
  OvGU-Logo_grau

Abb. 3
  OvGU-Logo_schwarz

Farbanwendungen auf farbigem Fond

(Verwendung im Sinne eines Negativ-Logos = »helles« Logo auf dunklem Hintergrund)

Bei der Anwendung des Signets auf Fondflächen (zulässig sind analog zur Hausfarbe der Universität, die
Fakultätsfarben sowie Grau oder Schwarz) werden die Portraitflächen und die kreisförmige Aussparung
innerhalb der rechteckigen Form des Signets weiß hinterlegt.
Diese modifizierte Form des Logos macht den Einsatz auf farbigen Flächen möglich und ist auch auf alle
Fakultäts-Farben ohne Probleme anwendbar. Es kommt nur zum Einsatz wenn eine Darstellung auf
weißem Fond nicht möglich ist, wie zum Beispiel beim Bedrucken von farbigen T-Shirts.
Wenn Sie eine Vorlage dieses Logos benötigen, wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen bitte an das Audio-
Visuelle Medienzentrum (AVMZ) der Otto-von-Guericke-Universität.

Abbildungen:
Logos in rot-grau-schwarz

Letzte Änderung: 04.02.2016 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Download Logo
farbig
jpg | eps | pdf

grau
jpg | eps | pdf

schwarz
jpg | eps | pdf

alle Varianten
zip